Medihoney bei infizierten Wunden - Infizierte Wunde mit Medihoney Medizinischer Manukahonig pflegen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Medihoney™ Medizinischer Manuka Honig - effiziente Heilung von infizierten Wunden


Medihoney™ Medizinischer Manuka Honig
wird im klinischen, ambulanten und häuslichen Bereich u.a. zur Behandlung von infizierten Wunden eingesetzt.

Medihoney™ Wundheilungsprodukte sind in der Apotheke
erhältlich. Es handelt sich um CE-zertifizierte Medizinprodukte, die verordnungs- und erstattungsfähig sind. Medizinischer Manuka Honig ist in folgenden Darreichungsformen erhältlich:

  • Medizinischer Manuka Honig

  • Medizinischer Manuka Honig Salbe/Gel

  • Honigpflaster/Wundauflagen mit medizinischem Honig (form- bzw. zuschneidbar)


Achtung: Auf keinen Fall sollte Lebensmittelhonig (auch keine Bio-Qualität oder Lebensmittelhonig der Sorte Manuka) zur Behandlung von Wunden verwendet werden. Dies kann zu schweren Entzündungen führen. Für die Wundbehandlung
ist ausschließlich medizinischer Honig zugelassen. Zwar besteht Medizinalhonig aus Manukahonig - jedoch handelt es sich um einen speziell aufbereiteten und geprüften Honig, welcher für das Ein- und Aufbringen in Wunden geeignet ist.

Medihoney Medizinischer Manukahonig bei infizierten Wunden
Honigpflaster und Manuka Honig Salbe bei infizierten Wunden

Medihoney™ Medizinischer Manuka Honig - Ein Produkt, drei Wirkungen


  • Wundschutz: Schützt die Wunde vor Bakterienbefall (Medihoney™ ist sogar für die infizierte Wunde indiziert) und verhindert Kreuzinfektionen. Der Wirksamkeitsnachweis wurde bei mehr als 200 klinischen Isolaten von Bakterien, einschließlich MRSA, VRE und Pseudomonas erbracht.


  • Wundreinigung: Schnelles, effektives autolytisches Debridement von belegten und nekrotischen Wunden in einem antibakteriellen Milieu.


  • Wundheilung: Sorgt für ein feuchtes Wundmilieu, das die Heilung (Granulation und Epithelisierung) fördert. Dadurch werden auch ein Verkleben der Wundauflage und damit verbundene Trauma und Schmerzen beim Verbandwechsel vermieden. Bei nässenden Wunden empfielt sich die zusätzliche Verwendung einer superabsorbierenden Wundauflage wie z.B. DryMax Extra oder Relevo. Diese Superabsorber sorgen für ein adäquates Exsudatmanagement

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü